• DE
  • Krantz VIRUSPROTECT

    Der mobile Aerosolfilter

    AHA war im Sommer die wirksame Formel zum Schutz vor direkten Corona-Infektionen. Damit wir alle gesund durch den Winter kommen, ergänzt Krantz aus Aachen die Maßnahmen um den notwendigen Schutz vor indirekten Ansteckungsgefahren. Krantz VIRUSPROTECT sind die mobilen Aerosolfilter zur hochwirksamen Reinigung unserer Raumluft von Corona-Viren. Speziell für den flexiblen Einsatz entwickelt und in fundierten wissenschaftlichen Tests geprüft, ergänzt Krantz VIRUSPROTECT perfekt den umsichtigen persönlichen Corona-Schutz durch effiziente Spitzentechnik. AHAP - Abstand, Hygiene, Atemschutz und Krantz VIRUSPROTECT ist die Anti-Corona-Formel für die kalte Jahreszeit.

    Kommen Sie gut durch den Winter mit den mobilen Krantz VIRUSPROTECT Aerosolfiltern.

    Indirekte Infektionen entstehen nicht durch den direkten Kontakt mit infizierten Menschen, sondern durch eine hohe Corona-Dichte in unseren Räumen. Feine Schwebstoffe in der Luft die Aerosole sammeln Viren, die mit der Raumluft in unsere Lunge gelangen. Wenn die Virendichte die Kapazitätsgrenze unseres Immunsystems überschreitet, werden wir krank. Häufiges Lüften beugt dem vor, ist aber an kalten Wintertagen schlecht fürs Raumklima, die Heizkosten und in vielen Gebäuden einfach nicht möglich.

    Sichere Corona-Abwehr mit VIRUSPROTECT.
    Das H14 HEPA-Filterelement des Krantz VIRUSPROTECT befreit die Raumluft mit einem Abscheidegrad von 99.995%. Die patentierte Inaktivierende Beschichtung gewährleistet gleichzeitg eine Abtötung von >99,95 % der Viren und Mikroorganismen. SARS-CoV-2-Viren werden zuverlässig erfasst, ebenso saisonale Grippe-Viren und viele weitere Viren, Bakterien, Sporen, Allergene und Keime.

    Extrahohe Reinluftzone: Komfortable Luftführung
    Zwei Krantz Luftauslässe bilden beim Krantz VIRUSPROTECT eine besonders hohe, geschützte Reinluftzone. Die vierzehn Weitwurfdüsen des Fächerauslasses an der Gerätefront sind individuell einstellbar. Es bildet sich eine großvolumige Raumluftwalze. Sie minimiert die Partikelbelastung im Aufenthaltsbereich, drängt dabei die Partikel in Bodennähe und führt diese kontinuierlich dem Lufteinlass an der Unterseite des Krantz VIRUSPROTECT zu.

    Krantz VIRUSPROTECT – einfaches Handling im täglichen Betrieb.
    Bauweise und Oberflächen des Raumluftfilters Krantz VIRUSPROTECT sind für den robusten Alltagseinsatz und strenge medizinische Standards ausgelegt. Der Raumluftfilter verfügt über einen integrierten CO2-Sensor, dessen Grenzwert eingestellt werden kann. Durch die antivirale Beschichtung der Vorfilter und H14-Filterelemente ist ein nachhaltiger Einsatz über lange Zeitintervalle gegebem. Ihr Austausch ist denkbar einfach und bedarf keiner weiteren Schutzmaßnahmen und kann ohne den Einsatz von geschulten Personal gefahrlos durchgeführt werden. Die ausgewechselten Filter können auf gewöhnlichem Wege entsorgt werden.

     

    Leistungsstufen

    Der Raumluftfilter verfügt über 3 Leistungsstufen, die über das Bedienfeld angewählt werden können:

    1. Stufe: 250m³/h für Räume bis ca. 30m² und/oder 12 Personen

    2. Stufe: 500m³/h für Räume bis ca. 60m² und/oder 25 Personen

    3. Stufe: 750m³/h für Räume bis ca. 90m² und/oder 35 Personen

    Bei diesen Angaben rechnen wir mit einer Luftwechselrate von 3-4 je nach Raumhöhe, bzw. 25m³/h*Person  

    Die jährlichen Energiekosten belaufen sich auf maximal 50€ / Gerät und Jahr *

    Durch die niedrige Anschlussleistung ist ein gleichzeitiger Betrieb mehrerer Geräte problemlos möglich.

    *Annahme: Bei Betrieb von 5 Tagen/Woche 10h/Tag und 28 Cent/KWh

     

     

    Lieferbar Ende November 2020

    Patentierte Beschichtung für maximalen Schutz

    • Die patentierte Beschichtung gewährleitstet eine zuverlässige Abtötung aller vorhandenen Viren und Mikroorganismen ( >99,995%) *
    • Die gesamte Rohgaskammer inklusive Ansauggitter, Vorfilter, Innenauskleidung und H14-HEPA-Filter sind mit dieser inaktivierenden Beschichtung ausgestattet. Eine nicht-kontrollierbare Vermehrung jedweder Mikroorganismen, Viren und potenziell gesundheitsschädliche Stoffe wird verhindert.
    • Diese Beschichtung ist für einen dauerhaften Einsatz von 12 Monaten konzipiert.
    • Zur nachweislichen Inaktivierung der Viren und Mikroorganismen werden keinerlei zusätzliche Hilfsenergien wie UV-C Licht oder thermische Wärmequellen benötigt. Die Wirkung des Krantz VIRUSPROTECT erfolgt rein passiv! 

    Innovativ. Effektiv. Effizient.

    * Quelle: OFI Technologie & Innovation GmbH

    Vorteile im Überblick

    • Sichere, nachweisbare Abtötung der Virenlast >99,995%
    • Universelles, mobiles 3-stufiges Gerät für Räume bis zu 35 Personen (größere Geräte auf Anfrage)
    •  Erfassung und Umwälzung der gesamten Raumluft für größtmögliche Sicherheit
    • Hoher Komfort, geringes Geräuschniveau <45dB(A)
    • 100% ozonfrei, keine Verwendung von UV-C-Licht
    • Keine Ausgasungen gesundheitsgefährdender Stoffe, da keine thermischen Prozesse (Aufheizen) zur Inaktivierung erforderlich sind
    • Kontaminationsfreie, sichere Wartung der Geräte
    • Glattflächiges, formschönes Design aus nichtrostendem, desinfektionsbeständigem Edelstahl; individuelles Design auf Anfrage möglich!
    • Anschlussleistung 230V,  < 0,3kW für energieeffizienten Dauerbetrieb
    • Intuitive Bedienung
    • Integrierter CO2Sensor
    • Neben der Filterung von Viren werden auch Mikroorganismen wie Bakterien, Pilzsporen, Allergene, Krankenhauskeime etc. abgeschieden und inaktiviert
    • Staatliche Förderung möglich
    • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Preise auf Anfrage

    Krantz verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Luftfilterung und Verteilung hochsensibler Bereiche.

    Beliefert wurden unter anderem führende Institutionen wie das Robert-Koch-Institut, Friedrich-Löffler-Institut, Bernhard-Nocht-Institut, Phillipps-Universität Marburg uvm.

    Weitere Anti-Corona Filter Systeme

    Referenzen

     

     

     

    Einsatzgebiete:
    Schulen

    Klassenräume, Klassenzimmer

    Öffentl. Einrichtungen und Behörden

    Wartebereiche, Aufenthaltsbereiche

    Gesundheits-einrichtungen

    Kliniken und Arztpraxen

    Büros

    Großraumbüros, Besprechungsräume

    Gastronomie

    Restaurants, Kantinen