• DE
  • 5.8. Verdrängungsauslass für Raumschießanlagen VA-RSA

    In Raumschießanlagen entstehen beim Schießen mit Feuerwaffen Gase und Stäube, die die Raumluft belasten. Durch eine entsprechend dimensionierte raumlufttechnische Anlage (RLT-Anlage) wird die Belastung der Raumluft so weit verringert, dass eine gesundheitliche Gefährdung der Schützen ausgeschlossen werden kann.

     

    Daten

    Volumenstrombereichabhängig vom Raumquerschnitt und Schadstoffaufkommen
    (je nach Art der Schusswaffe und Schussfolge)
    Ausblasgeschwindigkeit0,25 - 0,35 m/s
    Baugrößean den Raumquerschnitt angepasst
    Erfassungsbereichgesamter Raumquerschnitt/-Länge

     

    Merkmale

    • Atembereich des Schützen frei von gesundheitsschädlichen Stoffen
    • Hoher thermischer Komfort durch zugfreie Zulufteinbringung
    • Luftführung ohne Einfluss auf die Ballistik des abgefeuerten Geschosses
    • Einfache und schnelle Montage vor Ort (Baukasten-Prinzip)
    • Integration von Fenstern und Türen für die Schützenaufsicht
    • Stabile Kolbenströmung auch bei Temperaturdifferenzen zwischen Zuluft- und Raumluft bis ± 4 K
    • Individuelle Ausführung, abgestimmt auf die baulichen Gegebenheiten
    • Robuste Pulverlackierung mit freier Farbwahl
    • Unterstützung durch unsere Experten bei der Auslegung und Konzeption
    • Funktionsnachweis bei der Inbetriebnahme (auf Wunsch)

    Service & Downloads

    Ihr Ansprechpartner

    Sebastian Dechene

    Vertriebsleiter Deutschland // Vertriebsbeauftragter Nord

    T +49 241 441 480

    M +49 162 244 0317

    sebastian.dechene@krantz.de