• DE
  • 2.1.1. Gasdichte runde Absperrklappe GD-C

    Die gasdichte runde Absperrklappe GD-C in solider und wartungsfreier Ausführung, wird eingesetzt für die Be- und Entlüftung sensibler Bereiche mit hohen Anforderungen an die Dichtheit der Absperrsysteme.

    Daten

    KlappengrößeDN 150, DN 200, DN 250, DN 300, DN 350 und DN 400
    KlappenantriebElektrisch, pneumatisch, manuell oder Notbetätigung durch Handrad
    Zulässige Betriebstemperaturbis +100 °C
    Zulässiger Betriebsdruck10 000 Pa
    Zulässige Leckrate Klappenblatt inkl. Dichtsitz gemäß DIN 25 496< 10 l/(h·m²) bei 1 bar, 20 °C und Δp = 2 000 Pa
    Zulässige Leckrate Gehäuse inkl. Wellendurchführung gemäß DIN 25 496< 10 l/(h·m²) bei 1 bar, 20 °C und Δp = 2 000 Pa
    Werkstoff
    Stabiles Klappengehäuse
    Edelstahl, Werkstoff 1.4408 (AISI/SAE 304), in gasdichter Ausführung
    Rundes KlappenblattEdelstahl, Werkstoff 1.4408 (AISI/SAE 304)
    Gehäusedurchführung der WelleGasdicht, Wellendichtung aus Viton

    Merkmale

    • Die hohen Dichtheitsanforderungen der DIN 25 496 für Gehäuse, Klappensitz und Wellendurchführung werden weit übertroffen
    • Die Klappe ist so dimensioniert, dass sie mindestens dem 1,1-fachen des zulässigen Betriebsdrucks ohne Beeinträchtigung ihrer Funktion widersteht
    • Die Dichtheit des Klappenblattes ist im eingebauten Zustand prüfbar
    • Zu Wartungszwecken, z. B. Schmierung falls erforderlich, muss die Klappe nicht ausgebaut werden
    • Zur Sicherstellung einer guten Dekontaminierbarkeit sind Schweißnähte an den medienberührten Teilen spaltfrei und durchgehend ausgeführt

    Service & Downloads

    Ihr Ansprechpartner

    Marco Sauder

    Vertrieb International

    T +49 241 441 285

    M +49 173 520 1543

    marco.sauder@krantz.de